Träumst Du manchmal von einem anderen Leben?

Als Kind habe ich mir oft vorgestellt, dass der „Große Irrtum“ aufgelöst wird, es konnte ja nicht sein, dass ich gedacht war, unter solchen Umständen aufzuwachsen. Immer wenn es besonders schlimm war, redete ich mir ein, es sei das letzte Mal, bald kämen meine richtigen Eltern mich abholen. Kaum älter habe ich gesungen, wo auch … Weiterlesen Träumst Du manchmal von einem anderen Leben?

Werbeanzeigen

Was ist deine kostbarste Erinnerung?

Die 5. Frage hatte ich gestern schon gelesen und seither hat sie mich nicht losgelassen. Ich bin doch die, die schlecht erinnern kann, die mit dem Kopf wie ein Sieb. Wo Geburten traumatische Erlebnisse waren, wo vergangene Lieben sich als nichts Kostbares erwiesen, woran erinnern? Kostbar, welche Erinnerung würde ich in der Not als letzte … Weiterlesen Was ist deine kostbarste Erinnerung?

19. Türchen (2018) oder von Ordnung, Kisten, Tradition und Liebe

Liebes Du, es ist spät geworden heute, ich war noch bei meinen Eltern. Es fühlt sich mittlerweile so leicht an. Um im Bild von gestern zu bleiben: die Mutter Kiste ist auf normal Größe geschrumpft. Wie es nach der Freistellung weitergegangen ist? Sie hat einen Herzschrittmacher eingesetzt bekommen und mich, wie gehabt, außen vor gelassen. … Weiterlesen 19. Türchen (2018) oder von Ordnung, Kisten, Tradition und Liebe

Freigestellt

Keine Benachrichtigungen, keine Botendienste erwünscht, für die Heimfahrt Nachbarn gefragt obwohl ich vor Ort war, das Ganze an Vorwürfe gespickt mit Ignoranz. Klare (Nicht-)Ansage: „Du nicht und für nichts“. Wer aus der Pflicht genommen wird für Verantwortung und Leistung, der ist freigestellt. Von Pflichten entbunden, ungewollt, bei Seite geschoben, frei stehend. Dass du mich nicht … Weiterlesen Freigestellt

Gleich zwei Mal „Aua“, da werde ich hellhörig

Donnerstag, kurz vor 20 Uhr. Anruf von Papa: meine Mutter ist vom Hausarztbesuch nicht zurückgekommen. Stattdessen war die Ärztin da der Mutters Handy abzuholen und Bescheid geben, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert wird. Vielleicht nur bis morgen. Mehr weiß Papa nicht oder besser kann er es nicht wiedergeben. Ihm geht es gut und nein, ich … Weiterlesen Gleich zwei Mal „Aua“, da werde ich hellhörig