Jahrestag im Wandel

Da gab es einen Jahrestag der mir von Schmerz und Trennung erzählte. Als mir dieses Jahr bewusst wurde, dass heute der Tag X ist, hatte ich Gedanken an Mut, Kraft und Neustart. Neue Blickwinkel auf vergangenes sind befreiend, für mich und mein Bild von damit verbundenen Menschen.

Mea culpa

„Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa.“, „Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld“, dabei zeigen die kleinen Kinderfinger auf die eigene Brust. Hunderte Male, Zeit sich Gehirnwäschen artig ein zu brennen bis es ein Teil von mir wurde. Mit der Warum- löst sich automatisch auch die Schuldfrage.

Von Vergangenem und „Warum-Fragen“

Warum hast du...? Frage ich und stehe den Kranken gegenüber die nicht anders konnten. Warum hast du...? Frage ich und stehe euch gegenüber der immer euer jeweils Bestes getan habt. Hat der Kranke nicht sein Bestes getan? Vermutlich auch. Ich brauche es aber für mich diese Menschen zu trennen, zu groß ist noch die Gefahr … Weiterlesen Von Vergangenem und „Warum-Fragen“

Die Erde ist eine Scheibe – zweiter Teil

„… und dann kommt jemand, drückt mir ein Buch in die Hand mit dem Titel „Die Erde ist eine Kugel“ „So ein Spinner“, hätte ich denken und das Buch bei Seite legen können aber da war Etwas in mir das die Richtigkeit dieser Aussage ersehnte. Auf meinen Reisen hatte ich nie den Rand gesehen, nirgends … Weiterlesen Die Erde ist eine Scheibe – zweiter Teil