Beuys: „Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein“ oder 2020 hatte Spuren hinterlassen

Ich war nicht gesehen worden, durfte für den anderen nicht die sein die ich bin - das hatte mich getroffen und ich fragte mich wie es passieren konnte. Wenn ich einen Gedanken loslasse, befreit er sich von meinem Blickwinkel und zeigt sich mir von neuen Seiten und dann war es da.  Es konnte passieren weil … Weiterlesen Beuys: „Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein“ oder 2020 hatte Spuren hinterlassen

23. Türchen (2020) oder vom Umgang mit meinem Wortschatz

In den letzten Wochen habe ich mich immer wieder gefragt wie Deutschland zukünftige, hohe Inzidenz Zahlen nennen will. Kaum über Inzidenz 50 wurden schon alle negativ Formulierungen, schlimmen Wörter und Superlative aufgebraucht.  „Katastrophe, Dramatisch, Limit, Höchst…“ Egal wie hoch die Zahlen werden, wenn sie keine eigenen Bezeichnung für ihre Schlimme haben, werden sie nicht als … Weiterlesen 23. Türchen (2020) oder vom Umgang mit meinem Wortschatz

3. Türchen (2020) oder vom Lauschen auf das Körpergefühl

Liebes Du, „Im Garten gibt es immer was zu tun“ – Ja, damit kann ich was anfangen. Wer mir schon länger folgt, der weiß: mein Garten und ich, das ist eine schmerzvolle Liebe, aber auch hier hat sich im letzten Sommer was getan. Nach 9 schwierigen Jahren, habe ich diesen Sommer, zum ersten Mal meinen … Weiterlesen 3. Türchen (2020) oder vom Lauschen auf das Körpergefühl

1. Türchen (2020) oder von Stimme und Stimmung

Liebes Du, auf der Suche nach einem Thema, habe ich „Reader“ angeklickt und ganz oben stand „Bach, Mozart, Beethoven & Co.“ Von Christoph. Nein, ich habe es nicht gelesen, einfach nur den Titel genommen und schaue was er jetzt gerade mit mir zu tun hat. Musik, da brauche ich gar nicht weit zu schauen. Erst … Weiterlesen 1. Türchen (2020) oder von Stimme und Stimmung

19. Türchen (2019) oder vom achtsamen Umgang mit mir selber

Liebes Du, ich habe mich gestern Abend nicht gezwungen zu später Stunde noch einen Beitrag zu schreiben. Das 19. Türchen darf leer bleiben, in erster Reihe geht es darum, dass es mir gut geht, nicht, dass ich Türchen füttre! Eigentlich doch noch ein vollwertiges Türchen geworden. Gib gut auf dich Acht, deine Bisou