Adventskalender 12. Türchen – Auf den Schwingen eines Adlers

Liebes Du,

komm setze dich zu mir, hier ist noch Platz und im schützenden Gefieder auch recht warm.

Cidrylla und mich verbindet eine lange „Fluggeschichte“. Früher, wenn es mir nicht gut ging bat ich sie, bzw. die kleine Fledermaus die damals ihr Profilbild zierte, doch bitte eine Runde mit mir um den Kirchturm zu fliegen. Das war eine Art Flucht vor der Realität, sie erlaubte es mir kurz durch zu atmen aber kaum gelandet war dort wieder alles so wie ich es hinterlassen hatte.

Heute fliegen wir hoch, schauen auf die Dinge des Alltags aus einer anderen Perspektive, erkennen mit klarem Blick das Wesentliche. Wenn wir gleich landen wird etwas anders sein.

Hier oben stört kein Laut, nichts lenkt ab, wir sind voll und ganz bei uns.

Merkst du es? Hier oben ist es „Windstill“. Wenn der Adler sich von den Luftströmen tragen lässt, wir mit dem Wind eins sind, spüren wir ihn nicht mehr. So ist es doch auch unten, wenn ich nicht gegen mich und mein Leben sondern mit mir und meinem Leben voran schreite, wenn Kampf und Ablehnung kein Raum gegeben wird, dann ist alles im Fluss, alles in der Ruhe.

Spürst du es? Die Kraft und Wärme auf der wir Ruhen. Wir dürfen uns tragen lassen.

Cidry schenkte uns diesen Flug und heute habe ich einen Wunsch an dich, wenn du heute bei dem Flug ein wenig von des Adlers Kraft in dir spüren durftest, dann nimm etwas davon und sende sie auf den Weg zu Cidry die gerade all unsere Kraft und Wärme braucht.

Danke für den Flug mit dir,

Bisou

Carmen, Rita und Franziska auf diesem Wege einen lieben Geburtstagsgedanken

6 Kommentare zu „Adventskalender 12. Türchen – Auf den Schwingen eines Adlers

  1. Als Nachtvogel habe ich mich gerne mit hexenfire in die Luft geschwungen und konnte die beruhigende Wirkung dieser kleinen Fluchten erleben … die Realität fesselt mich derzeit am Boden, doch ich bin sicher, Fliegen kann man nicht verlernen. Diesen Gedanken möchte ich mit dir und Cidry teilen.

    Gefällt mir

  2. Danke! :-* ♥

    Die Wärme, die aus Deinen Worten klingt, tut gut.

    Wir sind gelandet und die Landung war samtweich. Der Adler hat uns sicher wieder hinuntergetragen. Auf dem Boden zurück, ist der Ausblick, den wir auf den Schwingen des Adlers hatten, im Herzen verblieben.
    Voll Zuversicht schaue ich nun auf das neue Jahr.

    Umärmel
    Cidry

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s