Von Vergangenem und „Warum-Fragen“

Warum hast du…? Frage ich und stehe den Kranken gegenüber die nicht anders konnten.

Warum hast du…? Frage ich und stehe euch gegenüber der immer euer jeweils Bestes getan habt.

Hat der Kranke nicht sein Bestes getan? Vermutlich auch. Ich brauche es aber für mich diese Menschen zu trennen, zu groß ist noch die Gefahr mich bei Unachtsamkeit wieder manipulieren zu lassen. Vielleicht ist die Angst davor grösser als die wirkliche Gefahr. Spielt keine Rolle, noch muss ich ihnen gedanklich das Etikett „Krank“ auf die Stirn kleben um sicher zu sein nicht wieder als „Co-Kranke“ zu funktionieren.

Wie auch immer, die letzten „Warum-Fragen“ meine Vergangenheit betreffend lösen sich gerade in Luft auf.

Werbeanzeigen

11 Kommentare zu „Von Vergangenem und „Warum-Fragen“

  1. Man kann durchaus die Erkenntnis haben, dass ein Jemand, das tut, was ihm möglich ist UND: dass das dennoch weder zu Seinem noch zu eines Anderen Besten ist.

    wir alle „kriegen“ das gelegentlich hin … 🙂

    Doch mancher Mensch ist so gefangen darin, dass man ihm nur großräumig aus dem Wege gehen oder ihn in seine Schranken weisen kann.

    Liken

      1. Ja, bisou, ich weiß, dass Du daran nicht zweifelst und überlege gerade: das wissen, dass sie nicht anders können, darin liegt der eigentliche Schutz,- dass wir uns selber schützen müssen, dass sie es weder tun können noch werden…eher das Gegenteil

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s