Adventskalender 7. Türchen – Willkommen am Hofe des Königs Salomon

Liebes Du,

ich nutze heute wieder einen Frei-Raum dich an einen Ort meiner Wahl ein zu laden. Komm, lass dich zu mir auf den dunkel roten Samtkissen nieder.

Bei Salomon ging es um Mütter die sich ein Kind streitig machten, hier um die Zerrissenheit von Kindern ihren Eltern gegenüber.

Wenn mein Federchen und ihr Freibeuter Weihnachten planen, dann haben sie es mit 6 verschiedenen „Elternfamilien“ zu tun, die eigenen Eltern und die der neuen Partner. Bei vieren davon kann es vorkommen, dass sie an Feiertagen arbeiten müssen. Wenn dann jemand ohne Nachfragen und Rücksicht auf andere einfach ein Datum festlegt, dann bringt dieser Mensch die beiden in Bedrängnis. Dann waren da noch die, die es sich wegen ihrer Arbeit nicht aussuchen können wann sie einladen und zum Schluss blieben die beiden Mütter.

Die beiden Kinder wollten jedem Gerecht werden und standen ziemlich ratlos da. Auch widerstrebte es mir, dass die beiden Mütter, die fast 20 Jahre lang dafür gesorgt haben, dass die beiden überhaupt ein Weihnachtsfest hatten sich jetzt in Konkurrenz um die Anwesenheit ihrer Kinder standen.

„Ich ziehe mich zurück“ habe ich meinem Federchen geschrieben, „Feiert mit gutem Gewissen und freudigem Herzen mit seiner Mama und euren Vätern“

Ich möchte auch in den kommenden Jahren nicht zusehen wie die beiden ihre Freude am Fest verlieren nur weil sie sich nicht vierteilen können. Ich werde meine Lieben einen anderen Tag einladen. Spiele mit dem Gedanken den Drei Königstag aus zu suchen, das ist der Tag an dem die Hexe Befana in Italien den Kindern die Geschenke bringt. Wer mich kennt weiß, ich habe mehr mit einer guten Hexe denn mit einem bärtigen Weihnachtsmann gemein.

Keine einfache Entscheidung, aber eine die sich nach den ersten sentimentalen Tränchen sehr gut anfühlt.

Danke fürs bei mir sein.

Bisou

Nachtrag: es hatte doch Absprachen gegeben aber unbemerkt völlig an einander vorbei geredet.

13 Kommentare zu „Adventskalender 7. Türchen – Willkommen am Hofe des Königs Salomon

  1. Auf anderen Wege erhalten:

    Auszüge:

    Chère Toi, ma grande sœur de cœur


    Qu’est devenue l’image que nous avions de Noël ?
    Noël = être ensemble avec la famille ,= Paix , = harmonie,

    Mais quand la famille se dédouble?, quand il y a une séparation? un divorce,? une nouvelle rencontre?

    … changent chaque année pour être équitables… Mais équitable envers qui ?

    Et puis stop.
    J’ai décidé que … , tant que Maman sera là, le 24 sera pour elle et tous ceux qu’elle aime voir autour d’elle (et sache que tu en fais partie).

    Saches donc , chère Toi , avec tous ceux qui te sont chers, que tu as une place chez moi ( et chez maman ) le 24, le 25 et le 26.

    Je t’aime , Toi, ma grande sœur de cœur

    Jojo ou Janneque.

    PS Je viens juste( avant de te lire) de proposer à JM de passer un Noël( (25) différent).
    Libre court à notre fantaisie

    Gefällt mir

    1. C’est bien toi ma chére Janneque 🙂

      De tout coeur merci pour ton offre.

      J’avais bien sûr établi un programme complet pour les jours de fête avant de dire à mes enfants que chez moi ce serais pour plus tard, autrement ma petite n’aurait pas accepté 😉

      Même sans être à R ou à W, dans mon coeur je serai près de vous, vous qui avez accueuilli les „pélerins“ quand ils ne savaient où loger… ça c’était mon Noël 2013, un Noël en plein été. 🙂

      Gefällt mir

  2. Jeder Tag, den du für das Fest mit deinen Kindern auswählst, wird ein besonderer sein. Meine Erfahrung besagt, dass sich Familie nach den Feiertagen sowieso viel entspannter genießen lässt.

    Ist der Dreikönigstag bei euch etwa ein „arbeitsfreier“ Tag?

    Gefällt mir

    1. Ich habe da dieses Jahr da frei, ist aber hier kein Feiertag. Werde versuchen das Hexchen dazu zu bewegen einen Tag früher zu kommen und uns den 5. (wo ich nur bis mittags arbeite)Gesellschaft zu leisten… muss ich aber noch mit meinen Lieben genau abklären.

      Ja, es wird schön 🙂

      Gefällt mir

  3. Zum Glück brauche ich mir bisher keine Gedanken machen, ob und wann unsere Kinder zu Weihnachten zu uns kommen. Ich selber bin aus Tradition gebunden, am 1. Weihnachtstag bei meinem Vater. Diese Tradition ist für mich schwer zu brechen, weil ich mich ihr innerlich verpflichtet fühle. Genau deshalb möchte ich, das meine Kinder niemals in dieselbe Situation kommen und sich evtl. unter Druck gesetzt fühlen. Jeder Tag, an dem wir uns gemeinsam treffen, ist ein schöner Tag. Es muss nicht festgelegt werden durch den Kalender.

    Gefällt mir

  4. „Jeder Tag, an dem wir uns gemeinsam treffen, ist ein schöner Tag. Es muss nicht festgelegt werden durch den Kalender.“

    Ja, du hast Recht 🙂

    … gilt doch Auch für Silvester oder? 😉

    Hab dich lieb

    Gefällt mir

  5. noch ists kein Thema für mich.
    Die kleine Familie ist am Abend des 24. den fast erwachsenen Kindern wichtiger als das Zusammensein mit den -jeweiligen – Partnern

    Zum ersten Mal wird in diesem Jahr ein Schwiegerfreund ( er ist Holländer und dort ist Nikolaus DER Tag) bei uns sein… vom Familienrat freimütig genehmit 😉

    Da ich mich damals von diesem „Zwang“ befreit habe, hab ich mir fest vorgenommen, diese Freiheit auch den Kindern leichten Herzens zu gönnen.

    Trotzdem gilt dir meine Bewunderung! Und ich wünsche dir dass su dich auch an dem Abend dann nciht einsam fühlen wirst sondern ihn ganz frei genießen kannst.

    Gefällt mir

    1. „Da ich mich damals von diesem „Zwang“ befreit habe, hab ich mir fest vorgenommen, diese Freiheit auch den Kindern leichten Herzens zu gönnen.“

      Auch ich hatte mich von dem Zwang befreit, aber recht spät, vermutlich kann ich deshalb jetzt so damit umgehen.

      Ich werde die Tage geniessen und das wissen auch meine Kinder, nur so konnten sie meine Entscheidung annehmen.

      Auch Befana muss warten, da ist der Freibeuter in Russland… er könnte uns ja „Väterchen Frost“ mitbringen.

      Es kommt wirklich nicht aufs Datum an.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s