Was war die verrückteste Idee, die Du je hattest? Hast Du sie umgesetzt?

Was ist verrückt? Ver-Rückt, ein Stück zur Seite geschoben, nicht dort wo alle anderen sind? Anders?

Ich bin am ehesten dann verrückt, wenn jemand einen verrückten Wunsch hat. Diese Wünsche, die Menschen äußern und doch wissen wie unmöglich deren Erfüllung ist. Genau diese sind mir Ansporn und setzen die Maschinerie in meinem Kopf in gang.

Da gibt es Karl, der sich zum Geburtstag, provozierend von mir wünschte, mit mir einen Rotwein zu trinken, wohl wissend, dass ich keinen Tropfen Alkohol trinke wenn ich zwei Stunden Autofahrt vor mir habe. Eine der leichteren Übungen.

Oder Françoise, wir planen einen freien Tag, Frank schlägt vor zum Griechen zu gehen und sie meint verträumt „Ich war noch nie in Amsterdam“. Frank war derjenige der Staunte, als wir zum Griechen nach Amsterdam gefahren sind, Françoise kannte mich.

Oder Rita, die obwohl sie erst geglaubt hatte es sei nicht schlimm wenn der Sohn nicht beim Fest wäre, je näher das Datum der Silberhochzeit rückte, beim Gedanken an Manuel weinte. Ich schenkte ihr, ihren aus der Ferne eingeflogenen Sohn zum Fest.

Oder Myriam, die eine Pflegerin brauchte.

Oder Alice, die erst einen sicheren Unterschlupf und danach eine eingerichtete Wohnung brauchte.

Oder die, die Angst hatten alleine zu sein und die ich trotz aller Entfernungen oder sonstiger widriger Umstände begleitet habe.

Oder, oder, oder…

Ist das alles „verrückt“ oder ist es nur Fähigkeiten nutzen, die eigenen und die anderer. Planen können, motivieren können. Menschen um mich herum haben, die mich in meinen Ideen unterstützen? Weil der ein oder andere dieser Menschen hier lesen kommt, an dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön dafür.

In einer Unterhaltung bei Tisch, Vater zum Sohn: „Sei vorsichtig was du dir von Mama wünschst, sie tut es!“, der pubertäre Sohn schaut mich provozierend an und wünscht sich das teuerste was er sich damals vorstellen konnte. Seitdem spare ich darauf hin.

… hier geht mir gerade ein Licht zu einem ganz anderen Thema auf. Wünsche erfüllen ist für manchen genau das unerwünschte.

7 Kommentare zu „Was war die verrückteste Idee, die Du je hattest? Hast Du sie umgesetzt?

      1. hätte ich nicht eine Portion „Talent“ … für das LEBEN auf der Überholspur mitgebracht … wären die „Heldengeschichten“ nie erzählt worden …

        Meine Mutter vertraute schon früh … auf das TALENT und die Geschwindigkeit meiner SCHUTZengel …

        sonst wäre sie wohl bei Zeiten … in der Klapse gelandet … 😳

        Gefällt 2 Personen

  1. hmmmmmmmmmmmm? Da habe ich nun meiner Enkeltochter eben erst erklärt, wenn sie nichts zu sagen habe, solle und brauche sie auch nichts sagen………..ähm….Kopf kratz: Du hast mich ja kennen gelernt. Also wirst Du mir wohl nicht abnehmen, dass verrückte Menschen eher nicht den Eindruck haben, dass sie verrückte Ideen haben?

    Kleiner Einblick?
    Nachts mit Schwimmkerzen baden gehen.
    Sich auf eine Araberstute setzen, die in der Box steht….ok, da war ich 14….und reiten konnte ich auch nicht…

    Kennst Du den Spruch: “ Ein ausgeglichener Charakter entstand selten auf ausgeglichen Wegen.“ ? (weiß nicht, von wem der ist)

    Gefällt 1 Person

  2. Ein schöner Gedanke „Ver-Rückt, ein Stück zur Seite geschoben“, und wenn es nicht immer höher, schneller, besser sein soll, dann dürfen es auch die kleinen Dinge im Alltag sein, die uns schmunzeln lassen:

    Mit meinem 3 Jährigen im Sommer ein Eis zum Frühstück naschen und sich freuen, dass man auch mal etwas neben der Spur sein darf.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s