Dialog zum Festhalten

„Warum kannst du mich nicht festhalten?“

 
„Weil du so bist wie du bist.“
 

Und ich wusste, ich werde immer so sein wie ich bin…

18 Kommentare zu „Dialog zum Festhalten

  1. ES KANN NIE SCHADEN ZU WISSEN ,WAS MAN NICHT AN SICH VERÄNDERN MUSS, DAMIT MAN ANDEREN EVENTUELL GEFALLEN KÖNNTE ……….
    ES SOLLTE JA MAN SELBST SEIN DER ES WERT IST GEHALTEN ZU WERDEN ,
    MAN WÄCHST IN EINER BEZIEHUNG ODER AUCH NICHT !!!!!!!!
    ICH WÜNSCHE DIR EINEN CHARMANTEN SONNTAG FÜHLE DICH GEHALTEN
    VON EINER AUS DEM SONNIGEN NORDEN DIE DICH SEHR LIEB HAT

    Gefällt mir

  2. Nach meiner Erfahrung ist es den meisten Menschen nicht bewusst, dass auch jemand der stark ist, das Gehaltenwerden braucht. Nun denke ich aber, Du sprichst von Jemanden, der Dich sehr lange und intensiv kennt,- der Dich auch in Deinen „schwachen“ Momenten kennt, müde, verzweifelt, ratlos, trostlos (grübel…Du wirst sie ihm doch nicht verbergen…)
    …..hm…und da kommt es mir so vor, als ob Du dieses festhalten im Sinne von aufhalten meinst…dann gäbe das natürlich eine völlig anderes Bild….dann wäre das Bild: ruhelos
    …ich sehe nicht deutlich genug, was Du sagen möchtest

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s