23. Türchen (2020) oder vom Umgang mit meinem Wortschatz

In den letzten Wochen habe ich mich immer wieder gefragt wie Deutschland zukünftige, hohe Inzidenz Zahlen nennen will. Kaum über Inzidenz 50 wurden schon alle negativ Formulierungen, schlimmen Wörter und Superlative aufgebraucht.  „Katastrophe, Dramatisch, Limit, Höchst…“ Egal wie hoch die Zahlen werden, wenn sie keine eigenen Bezeichnung für ihre Schlimme haben, werden sie nicht als … Weiterlesen 23. Türchen (2020) oder vom Umgang mit meinem Wortschatz

12. Türchen (2020) oder von Worten und Wellenlänge

Liebes Du, Seit März tue ich mich schwer mit meinen ausländischen, oder im Ausland lebenden Menschen.  Ich wusste irgendwo hatte es mal ein Türchen zu „Wellenlänge“ gegeben und ich wurde fündig. 2011: Gaby schenkte mir „Worte verbinden nur, wo unsere Wellenlängen übereinstimmen“ und ich hatte mich dagegen gewehrt. 2020: „Stimmt doch“, denke ich heute.  Ich … Weiterlesen 12. Türchen (2020) oder von Worten und Wellenlänge

8. Türchen (2020) oder von Berührungen

Liebes Du, 2010 schrieb ich: „… ist das Umarmen für mich wie Essen oder Trinken zu einem Bedürfnis geworden.  Es ist mir unsagbar wichtig Menschen in meine Arme schließen zu dürfen. Da gibt es die weit geöffneten Arme die sagen „du bist willkommen“, das feste drücken, das von Wiedersehensfreude erzählt, das vorsichtige in die Arme … Weiterlesen 8. Türchen (2020) oder von Berührungen

Welchen Ausdruck in deinem Wortschatz könntest du dir abgewöhnen?

Ganz schwierige Frage. Ich achte seit langem, aus verschiedenen Gründen auf meinen Wortschatz. Aus Höflichkeit, weil ich ein Empfinden für akustische Verschmutzung habe, weil ich glaube, dass der Mensch nicht nur ist was er isst, sondern auch was er hört und ich mir beim Sprechen selber zuhöre, weil der Mensch ist was er denkt und … Weiterlesen Welchen Ausdruck in deinem Wortschatz könntest du dir abgewöhnen?