Marina’s Fragen 2 – oder von Weihnachten im Wandel

Welche Beziehung hast du zum Thema Weihnachten?

Weihnachten?  Ist ja gerade erst gewesen, da sollte es doch ein leichtes sein…

Weihnachten das Datum, das Fest ist in stetem Wandel. 

So lange es irgendwie mit meiner Herkunftsfamilie zu tun hatte, hatte Weihnachten mit Provokation und/oder Streit zu tun und ich kann mich in diesen drei Jahrzehnten nicht an ein einziges Weihnachten erinnern an dem ich nicht geweint hätte.


Es folgten die Weihnachten in meiner Familie.  Ich wollte natürlich alles anders, sprich besser machen. Hatte sehr genaue Vorstellungen wie es aussehen könnte, wollte Rituale entstehen lassen, wollte einen Baum, ein festliches Haus, usw.  Es wurden Absprachen getroffen, Pläne gemacht.  In den Wochen vorher wurde alles auf „morgen“ verschoben und wenn ich dann Heiligabend von der Arbeit gekommen bin war es immer wieder die gleiche Enttäuschung (Ja, damals ging das noch „wieder die gleiche Enttäuschung“).  Das waren fast zwei Jahrzehnte.


Und das letzte Jahrzehnt?  Mein Haus, mein Baum, mein Licht, mein Schmuck, meine Gäste, mein Fest.  Die schönsten Weihnachten meines Lebens.

Und dann…

Wer mich ließt, der weiß, für mich ist Weihnachten kein Datum (es gab schon mal eine Weihnachtsfeier im März) sondern ein Gefühl, das finde ich immer wieder bei der Rückschau auf das auslaufende Jahr.

4 Kommentare zu „Marina’s Fragen 2 – oder von Weihnachten im Wandel

  1. Liebe Bisou,
    welch weiser Satz: Weihnachten ist kein Datum, sondern ein Gefühl, auch wenn ich dieses Gefühl auch oft im Dezember habe 😉
    Für mich ist es das Fest der Liebe – und das kann man das ganze Jahr über feiert.
    Ich habe zuhause einen Lichterbaum (weiß mit weißen LED-Lichtern) – der ist für mich ein Jahresbäumchen. Zu Ostern kommen kleine Ostereier ran, zu Weihnachten kleine Tannenzweige und Sterne , zum Mai gibt´s ausgeschnittene Kraftblüten (papierblüten mit guten Kräften draufgeschrieben) und im Herbst… ja: bunte Blätter!Hi hi! 🙂
    Und ein paar Engel hängen das ganze Jahr dran.
    Jetzt ist es natürlich noch mein „Weihnachtsbäumchen“ – und mit diesem Jahresbäumchen kann ich immer wieder „Weihnachten“ – als Fest der Liebe feiern. 😉
    Herzlich grüßt dich Marina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s