Schlechte Laune, ich sehe dich neu

Gestern habe ich bei R. über „schlechte Laune“ gelesen und es geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Ja, mir widerfahren negative Dinge, ich lebe Schmerz ob Seelisch oder Körperlich, dies macht mich dann traurig, dünnhäutig oder es verärgert mich. Ein Zustand der so lange geht bis ich mir die Zeit nehme drauf zu schauen, was ich so schnell wie nur möglich angehe um nicht im negativen Gefühl zu verharren.

Aber was ist „schlechte Laune haben“?  In Zeiten meiner Depression, da hatte ich „schlechte Laune“, alle negativen Gefühle stapelten sich und ich konnte keines auflösen.  Ist schlechte Laune haben, „mir fehlt die Kraft auf die Dinge zu schauen“?

Ich schrieb hier mal „Laune ist keine Krankheit, sie ist eine Entscheidung“… Gilt wohl nicht für jeden.

Ich bin dankbar dafür, wie ich meine Prioritäten setze, wie ich das Negative nicht einfach so auf mich wirken lasse und ich bin dankbar für die Kraft drauf zu schauen und ihm seine Macht über mich zu nehmen.

3 Kommentare zu „Schlechte Laune, ich sehe dich neu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s