Für was bist du in diesem Moment dankbar?

Für so vieles!

Für mein Leben, für den Morgen, für die Hochzeit von A&S am Samstag, für das Haus und die Blumen, für die Menschen die mich begleiten und die die ich begleiten darf, für meine Kolleginnen und meine Arbeit, für die Herausforderungen und das Lernen dürfen, für die Stille und das Vogelgezwitscher, für die Sträucher und Bäume die nach dem teils harten Rückschnitt wieder ausschlagen, fürs Beine hochlegen können, für die Rose und den Kaffee auf dem Tisch, für das Dunkelrot an der Wand und das Orange meines Lieblingssessel, für Willi und Harry im Garten, für die Füße die mich tragen und die tippenden Finger, für die Fragen in der Wupperpostille wo ich mich bedienen darf, für den Zettel mit der Aufschrift „Schön, dass es dich gibt…“

Dafür, dass ich jetzt unendlich fortfahren könnte.
Dafür, dass ich die Gabe zur Dankbarkeit in mir gefunden habe.

Dankbarkeit ist die Politur des Lebens, sie bringt es zum Strahlen.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Für was bist du in diesem Moment dankbar?

  1. Dankbarkeit als Politur des Lebens zu bezeichnen, ist eine wunderbare Idee. Und es stimmt, seit ich dankbar sein kann, ist das Leben ganz wunderbar geworden, denn eine Kleinigkeit gibt es doch immer, über das ich mich freue. Die Freude führt zur Dankbarkeit, oder? Na ja, die Trauer irgendwie ja auch…… Danke für den Denkanstoß…..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s