Wozu würdest du gerne nein sagen?

Das „nein sagen“ habe ich gelernt, nicht um der Verweigerung willen, sondern um meinetwillen. Ich sage so lange „ja“ wie sich die Dinge, für mich, stimmig anfühlen. Zu allem was mir Energie raubt, habe ich gelernt „nein“ zu sagen.

Dies gilt für die Situationen die ich selber in der Hand habe, es gibt aber auch Entscheidungen anderer die mich vor vollendete Tatsachen stellen.

Zwei solcher Situationen kann ich nicht gut annehmen, also sagt in mir drin etwas „nein“ dazu. Ein nicht ausgesprochenes „nein“.

Mein Kind, mit dem ich jetzt das 6. Schweigejahr beginne: da gibt es Momente in denen es in mir laut „nein“ schreien will und es dann viel Liebe braucht sie ihren Weg gehen zu lassen.

Ein Freund, der mir ausweicht, seit er mal eine Dummheit gemacht hat. Da sagt es in mir „nein“, kein Grund einander nicht mehr zu begegnen. Das habe ich in letzter Zeit öfter gedacht, und die Frage hier bestärkt meinen Gedanken, meinem „nein“ zum Stand der Dinge eine Stimme zu geben.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Wozu würdest du gerne nein sagen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s