4. Türchen (2017) oder von Kamelen und gut sein lassen

Liebes Du,

„Warum passt so selten das Kamel durchs Nadelöhr?“

Jeder tut jederzeit sein Bestes. Wenn ich das verinnerlicht habe, dann habe ich die Antwort auf jedes „Warum“

Wenn ich nicht irre, habe ich im auslaufenden Jahr keine einzige „Warum-Frage“ mehr gestellt. Habe sie, wo notwendig, durch „Wozu-Fragen“ ersetzt. Hier würde es: „Wozu passt so selten das Kamel durchs Nadelöhr?“ und dem folgt spontan: „Weil es da nichts zu suchen hat!“

„Eher passt ein Kamel durchs Nadelöhr als…“ und dann folgt ein Gedanke von dem wir im Grunde schon wissen, dass er kaum umsetzbar ist, oft verbunden mit Erwartungen an einen Menschen oder ihn herausfordernd. Der Versuch zusammen zu bringen was nicht zusammen gehört.

2017 habe ich gelernt meine Kamele neu zu behandeln. „Lass gut sein!“, habe ich früher als „Hör auf!“ verstanden und meine Kamele in die Wüste geschickt.

Heute weiß ich, „Lass gut sein!“ bedeutet: „Lass es sein wie es ist und finde es gut“. Seitdem grasen meine Kamele an Oasen.

Danke Trixi

PS: Caro, Arne, Sandra, Jeannette, Ruhrkopf, und wer auch immer hier liesst: auch für dich gilt: „Schenke mir bitte deine Frage“

Advertisements

9 Kommentare zu „4. Türchen (2017) oder von Kamelen und gut sein lassen

  1. Ein Teil von mir hat grundsätzlich überall irgendetwas zu suchen, neugierig, wie er ist 😉 Ein anderer Teil wiederum kann heute ziemlich gut unterscheiden, was an mir ist und was nicht. Das betrifft natürlich auch die Kenntnis über die eigenen Fertigkeiten, im Soll wie im Haben. Mal bin ich eben besagtes Kamel, und mal der passende Faden. Langsam lerne ich, auch anderen das gleiche Recht zuzugestehen 🙂

    Hmm – Fragen.
    Worüber kannst Du lachen, herzhaft oder eher schmunzelnd?
    So`n bischen ahne ich ja schon 🙂

    Grüße & guten Morgen Dir !

    Gefällt 2 Personen

  2. Nach meiner Rückkehr aus NZ hat mich ein Freund gefragt: „Hat Deine Reise etwas in dir verändert?“

    Meine Antwort beinhaltete dann abschließend eine weitere Frage: „Kann man nach neuen und anderen Erfahrungen, Begegnungen und Erlebnissen noch ‚die Alte‘ sein?“

    Ich denke nicht, dass ich ‚die Alte‘ bin, denn alles hat Einfluss und somit auch eine Reise und lässt uns wachsen und verändert sicherlich – nicht unbedingt im Großen – die eine oder andere Sichtweise, Gedankengänge oder Ansicht.

    Die Frage, ob Reisen verändert, würde ich Dir hiermit gerne weitergeben und für ein neues Türchen schenken.

    Herzliche Grüße von Barbara

    Gefällt 1 Person

  3. Schmunzel ich stelle mir deine glücklichen Kamele vor..
    Gestern haben meine „Kleine“und ich versucht ihren Weihnachtswunsch zu erfüllen ..sind durchs net gehetzt…haben telefoniert …irgendwann musste ich kapitulieren…und bekam als Antwort „schade…dann solls wohl nicht sein“….und so konnte auch unser Kamel grasen 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s