22. Türchen oder von Gleichgewicht

Liebes Du,

willkommen hinter dem zweiundzwanzigsten Türchen, welches mit viel Verspätung auf geht.

Das Thema stand schon fest, Gleichgewicht sollte es füllen und genau aus dem Grund ist es gestern leer geblieben.

Da reicht eine nasse Holzstufe und ich finde mich am Boden wieder. Zum Glück war mein Großer gerade angekommen. Hinlegen, wird schon werden. Körper und Bein ging es langsam besser, dem Knie immer schlechter. In der Nacht ging dann gar nichts mehr. Notaufnahme, nichts gebrochen, Schmerzmittel, Verband.

Das nenne ich dann mal praktische Nachhilfe zum Thema.

Manchmal braucht es nur ganz wenig mich aus dem Gleichgewicht zu bringen. Ein „wird schon werden“ reicht dann aber nicht aus. Nur wenn ich achtsam mit mir umgehe kann ich es wiederfinden.

Bis gleich hinter dem nächsten Türchen,
Deine Bisou

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „22. Türchen oder von Gleichgewicht

  1. Wenn es gestattet ist – ein Rat – einfach zwar, aber nicht einfältig, hoffentlich: Bei Gefahr, das Gleichgewicht zu verlieren, solltest Du Dich Deiner Stärke erinnern: des hellen Kopf und des Talents, mit Gleichmut und positiver Einstellung schwere Lasten zu tragen – so zumindest mein Eindruck. Gute Besserung und Frohe Weihnachten.

    Gefällt 1 Person

    1. Der Rat ist gestattet, willkommen und gut 🙂
      Bei Gefahr das Gleichgewicht zu verlieren, tue ich genau das…
      Verlieren tue ich es nur noch wenn ich die Gefahr nicht habe kommen sehen, immer seltener. Oder wenn etwas sehr heftig ist.
      Mich sprach letztens jemand darauf an und so schaute ich genauer hin. 2016 war mein längstes „nicht im Gleichgewicht sein“ 5 Stunden. Danach konnte ich los- und gut sein lassen.
      Auch dir und deinen Lieben Frohe Weihnachten.

      Liken

  2. Ojeh …Gleichgewicht, ja. Wie es um das meine steht, wird mir bei meinen morgendlichen Yoga-Übungen klar. Jeder Tag ist da ein wenig anders.

    Lass`dich nach Möglichkeit pflegen, dieser Tage.
    Gute Heilung!

    Liken

    1. „Lass’dich nach Möglichkeit pflegen“… Tue ich. Das Leben schenkt mir gerade die Gelegenheit neue Facetten an meinem Sohn kennen zu lernen. Aufmerksam, Geduldig, Liebevoll. Es wärmt, es weihnachtet.

      „Jeder Tag ist da ein wenig anders“ – wünsche dir diese mit festem Stand

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s