4. Türchen oder von Vertrautheit

Guten Abend und willkommen hinter dem vierten Türchen.

Gaby hat mir von den Toten Hosen „Altes Fieber“ geschenkt und recht schnell war mir bewusst welche Zeilen ich mit hier her nehme.

In einigen Tagen macht Blog.de alle Schotten dicht. Ich habe dort aufgeräumt und werde irgendwann noch ordentlich durchfegen, meine letzten Spuren löschen gehen.

Als es damals hieß 360° würde schließen, stand für mich außer frage, dass ich weiter mache, das war diesmal nicht so klar. Wenn ich auch umgezogen bin, so bin ich noch immer nicht sicher hier weiter zu schreiben. Das klingt jetzt nicht sehr kohärent von jemandem der gerade einen Adventskalender schreibt, ist aber so. Angekommen bin ich noch immer nicht.

Gaby ist eine von denen die mich seit meinen Bloganfängen begleiten und ich schaue auf das „Alte Fieber“, sehe wie wir Feuer und Flamme für dieses Medium waren, erinnere mich an Zeiten in denen wir ein Lagerfeuer im Achterkoerke unterhielten, weiss noch gut wie ich vor Neugierde brannte wenn ich einen von euch kennen lernen durfte, fühle gerade die Wärme die meine Blogmenschen bei Treffen, in ihre Umarmungen legten.

„ Wir … Erinnern uns, was mal gewesen war… Se’h euch da alle sitzen. Weiß, dass ich richtig bin“

Dir, der/die schon eine Weile mit mir durchs Blogland gehst und dir, der/die erst seit neuem meinen Weg begleitest, puste ich in die Glut damit dein Feuer nicht erlischt.

Gute Nacht,
Bisou

Ps: Bitte, schenk mir ein Lied

16 Kommentare zu „4. Türchen oder von Vertrautheit

  1. Voller Vorfreude habe ich auf dieses Türchen geschaut, beim Blick dahinter verschleiern plötzlich Tränen meinen Blick 😥 „Alles hat seine Zeit“ sagt die Vernunft, aber manchmal möchte ich sie trotzdem gerne anhalten.
    *augenwische* und dankbar an unsere Zeit bei Yahoo und Blog.de zurückdenke. Wenn ich dich lese und die Wärme in deinen Worten spüre, weiß ich, dass wir auch hier richtig sind!

    Gefällt 2 Personen

    1. Das Vergangene können wir uns nicht zurück holen, aber wir können uns Neues schaffen. Die Zeit jetzt ist vielleicht genau die richtige zum „Vorfreude“ schaffen: wie wärs mit einem „Frühstück“ 2016?

      Gefällt mir

  2. wunderbarer song!
    Ich glaube, jeder von uns hatschon einmal etwas erlebt, das er mit diesem Song verbinden kann.
    Als Teenager hab ich immer an einer bestimmten Stelle auf meine Freunde gewartet, die dann alle so nach und nach eintrudelten. „seh euch alle da sitzen, weiß dass ich richtig bin“… ja, genau so war es, wenn ich den kleinen Weg zum Spielplatz runterschlendete, meinen Hund an der Leine und schon einige dort sitzen sah. Alle irgendwie gleich: ausgefranste Wrangler Jeans, die übersäht war mit Flicken oder kunstvoll bemalt, rauchend, lachend oder gröhlend, manche saßen auf der Lehne der Bank, manche auf ihren Puch-Mofas, mache kickten mit einer Cola-Dose und mein Hund wurde immer schneller, denn er wollte diese Dose unbedingt fangen….

    An diese Zeit erinnern mich unzählige Musikstücke, ich könnte hier wirklich jede Menge notieren für dich, für euch. Es war eine ganz besondere Zeit in meinem Leben – wenn nicht meine schönste überhaupt.

    Zu meinen Erinnerungen an diese Zeit muss ich aber nun einen dieser vielen Songs auswählen….. hm… sehr schwer. Nun gut. Ich habe mich entschieden für: Lay back in the arms of someone you love, von der Gruppe Smokie. Dieser Song erinnert mich an eine meiner großen Lieben 1977, als ich 14 war. Er hieß Michael…… und ich lag in seinen Armen und war unendlich glücklich.
    Diesen Song schenke ich dir heute für eins deiner nächsten Türchen:

    Bei Yahoo 360 war ich auch lange Jahre! Mag sein, dass wir uns damals schon einmal begegnet sind?

    Gefällt mir

  3. Menschen die ich im Herzen trage, kann ich noch so lange nicht sehen, wenn ich sie dann endlich wiedertreffen kann lodert es für mich wieder so wie beim letzten mal treffen. In der Zwischenzeit wärmen mich die Erinnerungen und sorgen dafür, das das Feuer nicht ausgeht.
    Manchmal passiert es, das wir merken ‚es passt wohl nicht mehr‘ – dann bleiben trotzdem die Erinnerungen die wärmen und ein liebevolles Gehen-lassen, nur weil jemand nicht mehr mit mir weitergehen will schmeiss ich ihn ja nicht zwangsläufig aus meinem Herzen.
    Also ja, ich denke das kann es.

    Gefällt mir

  4. Wenn jemand den ich gerade erst kennen lerne nicht mehr mit mir weitergehen kann, mich alleine ziehen lässt, dann habe ich nicht viel an dem ich festhalten kann, von dem ich zähren kann… ein Strohfeuerchen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s