Vom Erkennen oder Mitgehört 42

Erkennen geschieht im Austausch, hier im Austausch mit Refugium:

Er: „“Erkennen“ geschieht, so glaube ich, oft erst im Austausch.
Gleich berechtigt, ebenbürtig und würdevoll. Ein hoher Anspruch, aber wir streben ja nach Fortschritt, nicht nach Perfektion“

Blabla, Denkdenk, Blabla

Ich: „“Gleich berechtigt, ebenbürtig und würdevoll.“
Grrr hatte wieder nur mich in der Pflicht gesehen… da spielt das Gegenüber auch seine Rolle.Auch hier darf ich Verantwortung ablegen.“

Erkennen geschieht im Austausch, für mich auf ganz besondere Weise hier. Euch allen ein herzliches Danke dafür.

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Vom Erkennen oder Mitgehört 42

    1. Gleich berechtigt, mit gleichen Rechten ausgestattet egal wer sich da gegenüber steht (ohne den Gedanken der Gleichberechtigung, welches als Wort immer diesen Mann/Frau Geschichten Charakter hat.)

      Zumindest habe ich es so gelesen und auch benutzt 🙂

      Liken

  1. Im Nachhinein liest sich das, wie soll ich sagen…

    Nicht vergessen werden darf, der „Austausch“ kann auch sein:
    Laut, impulsiv, heftig, intensiv, Kräfte-zehrend und manchmal auch unterbrochen, um nach einer Zeit wieder zurück zu finden, auf die Augenhöhe. Fortschritt eben 😉

    Liken

    1. Keine Ahnung was du da so nicht sagst… 😉

      Für mich war es die Erkenntnis, dass das was ich erst noch für ein Theoretisches über etwas reden gehalten hatte ein wunderbares praktisches Beispiel wurde.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s