Flugstunden 4

Es braucht diesen schmerzvollen Weg mit meinem Kind

– Damit sie selber ihn nicht mit den eigenen gehen braucht;

– Damit mir bewusst wird wie sehr krank eine Mutter sein muss um ein Kind jahrelang nicht zu vermissen.

Advertisements

13 Kommentare zu „Flugstunden 4

  1. Wenn es so ist, macht der Weg einen Sinn. Manchmal können so generationsübergreifend Schwierigkeiten gelöst werden.

    Oft genug aber werden Verhaltensweisen weiter gegeben, vererbt sozusagen. Ein frommer Wunsch, …mach`es besser…, ja. Allein ich muss Vorbild sein aus Überzeugung und von ganzen Herzen, um glaubhaft zu sein. Alles andere wird schnell von Kindern durchschaut als das, was es ist, ein Rollenspiel…sei es noch so gut gemeint.

    Gefällt mir

  2. Wie Jungvögel, die flügge werden müssen, fällt mir dazu ein. Ob Elternvögel oder die Jungen sich emotional darüber so viele „Gedanken“ machen wie wir Menschen, bezweifele ich.

    Mag sein, dass uns daher die Natur oft grausam erscheint. Es sind die Menschen, die Mitleid mit kleinen, noch nicht ausgewachsenen und aus dem Nest gefallenen Vögeln haben und sie vielleicht noch versuchen durchzubringen. Die, die Natur schon aussortiert hat.

    Freilich trifft das nicht so ganz das Thema, das ich meine, in Deinem Beitrag angesprochen zu sehen. Ich wollte eigentlich auch mehr sagen, dass der Mensch, die Menschheit, dadurch überlebt, indem sie Kulturtechniken an die nächste Generation weitergibt. Und damit meine ich nicht bloss die Fähigkeiten wie lesen, schreiben, Umgang mit Geld, zurechtkommen in der Arbeitswwelt und viele solcher Dinge mehr, sondern eben besonders der soziale Umgang mit dem nächsten. Und genau bei diesen so wichtigen „Kulturtechniken“ gibt es wohl fatale Verweigerungen des Lehrens: Höflichkeit (bitte und danke sagen), gegenseitigen Respekt (du bist mir so viel wert wie ich mir), Anerkennung und Wertschätzung, etwas, wovon die Seele lebt.

    Ja, und mir fällt noch etwas intimes ein: Wer bringt uns eigentlich bei, wie man (oder frau) sich beim Sex verhält? Ja, die Empfängnis und meinetwegen auch die Empfängnisverhütung sind gern gelehrte Kulturtechniken, aber wie verhält sich ein Paar beim Sex selbst, davor und danach, wo soll man (oder frau) das lernen, warum ist das so tabu? Geheimnisse in emotional so stark besetzten Bereichen lösen ganz schnell andere schlecht kontrollierbare Gefühle aus wie Scham, Schuld, Wut, Trauer und Resignation. Mit meinen Eltern konnte ich jedenfalls nie offen darüber sprechen. Daher war mein Weg „Versuch und Irrtum“.

    Ich glaube, obwohl ich keine Kinder habe, aber selbst mal eins war, dass die beste „Flugstunde“, die des vielzitierten Loslassens ist, sicher am schmerzhaftesten für die Eltern, doch in der Freiheit der Entscheidung des Kindes, sich dahin zu wenden, wo es meint, sich am wohlsten zu fühlen, liegt die Geburt eines neuen erwachsenen Lebens.
    Immer werden von den Eltern die Flugversuche mit Sorge betrachtet – immer sieht man den folgenreichen Absturz voraus. Es kann aber nur so sein: Das Fliegen lernt man nur beim Fliegen. Punkt.

    Es heißt ja deshalb noch lange nicht, dass das heimatliche „Nest“ verwaist ist. Es wird doch immer gerne wieder aufgesucht, um stolz die neuen bunten Flugfedern (oder Flugabzeichen) zu zeigen! Jedenfalls ist es bei mir so. Nichts freut mich mehr, wenn meine Eltern mich als den „großen Sohn“ bezeichnen. Oder wie Vater zu jemand sagte: „Mein größter.“ (Und nicht nur, weil ich zu Hause der älteste bin.) Und deshalb sind Flugstunden Privatsache der Kinder. Für manche Eltern ist das kein Problem, sie vertrauen dem Leben, der Natur. Sie glauben fest daran, dass ihre Kinder stark genug sind, um nicht aussortiert zu werden.

    Gefällt mir

    1. Ich gehöre zu denen die dem Leben vertrauen was die Brut betrifft.

      Wenn du hier genau hinsiehst gilt die Sorge mir selber und meinem Umgang mit der Situation.

      Danke für deine Erfahrungen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s