Moderner Ablasshandel

„Geholfen habe ich weil es mir möglich war, ohne jede Erwartung an dich und doch gebe ich zu, über ein schlichtes „Danke“ von dir hätte ich mich sehr gefreut. Stattdessen gab es, wortlos, Geld. Ich kann jetzt nicht beschreiben wie das sich gerade anfühlt, vielleicht reicht dein Einfühlungsvermögen es dir vor zu stellen.“

Nein, das Einfühlungsvermögen reichte nicht. Es gibt offensichtlich wirklich Menschen die glauben einem anderen kommentarlos, wortlos Geld zu überweisen komme als „ein Zeichen von gutem Willen und ein ganz dickes Danke“ an.

Nach all den Jahren wissen wir offenkundig wenig von ein anders Denkweisen. Ich habe heute dazu gelernt.

5 Kommentare zu „Moderner Ablasshandel

    1. Erst war ich wieder in altes Denkmuster verfallen: „wofür halten sie micht?“ Schon erstaunlich wie das Alte immer wieder da ist und wohltuend wie schnell es mitlerweile vom Neuen korrigiert wird.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s