Adventskalender 24. Türchen – Willkommen Zuhause

Liebes du

Jo schenkte mir das französische Wort „Foyer“. Hier einige der Übersetzungen: Herd, Heim, Elternhaus, Zuhause, Gemeinschaftsraum, Feuerstelle, Mittelpunkt, Quelle,… – Babel lässt grüßen.

In Verbindung mit ihr bin ich aber sofort bei „Zuhause“ und „Feuerstelle“ – komm, setze dich hinter dem letzten Türchen zu mir an die wärmende Feuerstelle.

Heute ist Heiligabend, der 24. Dezember, ein festgelegter Tag im Kalender, Weihnachten aber darf ich 2013 gleich drei Mal erleben. Das erste mal im März (wer neugierig ist kann es nachlesen gehen) einmal im Sommer und jetzt im Dezember.

Weihnacht im Sommer? Genau.

Es begab sich zu einer Zeit… eine Mutter und ihre drei Kinder suchten eine Herberge und sie wurden mit offenen Armen und Herzen willkommen geheißen. In Sicherheit und in allen Belangen umsorgt durften sie zur Ruhe kommen ehe ihr Weg sie weiter führte.

Als Jo, in bester Familientradition, meinen Menschen Tür und Herz weit öffnete, das war für mich Weihnachten im August.

Wie, wo und mit wem auch immer du heute feierst, möge es dir möglich sein dein Herz dem Unerwarteten, dem Ungewöhnlichen zu öffnen und dich daran zu erfreuen.

Bisou

10 Kommentare zu „Adventskalender 24. Türchen – Willkommen Zuhause

    1. Danke

      Mache du für dich „dein“ Weihnachten aus den Tagen, so wie es sich für dich gut anfühlt.

      Mein Beitrag für dich dazu: ich singe nicht (naja, nicht so, dass du es hören kannst) und ich halte dir den Schnee fern. 🙂

      Gefällt mir

  1. Ich hab‘ Dich noch nicht singen gehört!
    Wird es ein Genuß, oder war das mehr eine Strafandrohung 😉

    Ich jedenfalls hoffe, dass dieser Tag, der sich hinter dem
    24. Türchen verbarg, ein schöner für alle war!

    Ein Tag voller Harmonie und Besinnlichkeit!

    Noch einmal ein Weihnachtsfest,
    Immer kleiner wird der Rest,
    Aber nehm‘ ich so die Summe,
    Alles Grade, alles Krumme,
    Alles Falsche, alles Rechte,
    Alles Gute, alles Schlechte –
    Rechnet sich aus allem Braus
    Doch ein richtig Leben raus.
    Und dies können ist das Beste
    Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.

    – Theodor Fontane –

    LG an dieser Stelle aus dem
    Kapitol der Konfitüren 😉

    Gefällt mir

    1. Es war ein schöner Tag, in Harmonie mit meinen Lieben aber vor allem in Harmonie mit mir selber.

      Singen? lächle, wird sich bestimmt eine Gelegenheit ergeben, so in der Summe dessen was uns bis zur nächsten Weihnacht erwartet 🙂

      Schön dich hier zu lesen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s