Ich fragte wie ein Kind

Ich sehe sie an. „Du fragst wie ein Kind“, sage ich.
„Wie fragen Kinder?“
„So wie du. Sie fragen immer weiter. Und sie kommen bald zu einem Punkt, wo die Erwachsenen keine Antwort mehr wissen und verlegen oder ärgerlich werden.“
„Warum werden sie ärgerlich?“
„Weil sie plötzlich merken, dass etwas mit ihnen entsetzlich falsch ist und weil sie nicht daran erinnert werden wollen.“

Erich Maria Remarque – Der schwarze Obelisk

…… und viel später erst, hier erst verstand ich warum du nicht antworten konntest

4 Kommentare zu „Ich fragte wie ein Kind

  1. Ich mag KInderfragen…nicht weil ich alles weiß, aber weil ich dadurch erkenne was ich nicht weiß und:Mit ein bisschen Fantasie kann man manchmal auch erklären….

    Kinder sind eindeutig auch die besten Philosophen;)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s