Wie war das mit der Freiheit?

„Ich bin gespannt ob Freiheit immer in der Harmonie zwischen Wissen und Bedürfnis liegt oder ob ich sie auch wo anders verlieren kann.“, schrieb ich vor zwei Wochen.

Gestern für eine Weile ein Gefühl der „Unfreiheit“ gelebt, heute fällt mir ein, dass ich doch draufschauen wollte.

Ich hatte das tiefe Bedürfnis mit jemandem zu reden und ich hatte Angst vor dem Gespräch. Diese Angst erfahre ich als Zeichen eines nicht frei Fühlens in mir.

Ich habe da nur auf mein Bedürfnis geschaut und mein Wissen außer Acht gelassen. Wenn ich mein Wissen mit einbeziehe, dieser Mensch sieht in mir „eine abgrundtief hässliche Seele“, passt sich mein Bedürfnis wieder der Realität an. Wo kein Wunsch nach einem Gespräch, da keine Angst davor, da keine Unfreiheit.

Mein Gedanke bestätigt sich auch dieses Mal: da wo Wissen und Bedürfnis in Harmonie sind liegt meine Freiheit.

Wenn sich das jetzt immer wieder Bestätigt müsste ich doch irgendwann sobald ich mich unfrei fühle den Reflex haben genau auf mein Wissen zu schauen und dieses Gefühl von Unfreiheit in kürzester Zeit wieder los werden können.

4 Kommentare zu „Wie war das mit der Freiheit?

    1. In Zeiten grossen Umschwungs tue ich mich schwer damit. Mein Glaube beruht auf Wissen, mit dem Wort Urvertrauen kann ich gerade nichts anfangen und Intuition, ist das nicht das Bauchgefühl? und genau aus dem Bauch heraus kam mein Bedürfniss…

      Für mich ist im Moment „Wissen“ das passende Wort, ich schliesse aber nicht aus, das dies sich irgendwann wieder Ändert.

      Danke dir, Reiner, fürs Bewusst machen.

      Gefällt mir

  1. Und wenn Du Wissen dem Verstand zuordnest und Bedürfnis dem Gefühl?….landen wir dann beim Anstreben des inneren Gleichgewichtes? Und JAAAAAAA, dieses Gleichgewicht fühlt sich sehr nach Freiheit an. Ich wüsste nicht, was es mehr dazu braucht.

    „Wenn sich das jetzt immer wieder Bestätigt müsste ich doch irgendwann sobald ich mich unfrei fühle den Reflex haben genau auf mein Wissen zu schauen und dieses Gefühl von Unfreiheit in kürzester Zeit wieder los werden können.“

    Reflex??? Nun ja…. Ich würde es ein bisschen anders nennen: mich einfangen und mir in Erinnerung rufen, dass ich weiß, wie es geht 🙂 und wie es sich anfühlt, wenn es so ist

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s