Von Wissen, Bedürfnis und Freiheit (3)

Das Schreiben hilft mir beim Ordnen und Erfassen, das öffentliche Schreiben hat den unschätzbaren Wert eure Worte dazu lesen zu dürfen und so viel schneller als alleine Dinge erfassen zu können.

Mein Wort „Wunsch“ wurde hinterfragt, ja, ich bin oft ungenau in meiner Wortwahl und hier zeigte sich mal wieder wie wichtig es ist sich genau aus zu drücken, denn nur von einem treffend gewählten Wort ausgehend können sich die passenden Gedanken bilden.

Dann schreibt da jemand noch von einer eigenen Erfahrung und mir gehen alle Lichter auf.

Bei meinem Nachdenken hatte mein Wissen schon einiges zusammen getragen um das Bedürfnis aus zu leuchten. Krankheit war als Punkt festgehalten worden, aber nicht meine Co-Krankheit die sich in diesem Fall wieder bemerkbar machte. Auf diese bin ich erst durch das Wort „Bedürfnis“ bekommen.

Was ich also für eine „Abhängigkeit“ von etwas gehalten hatte erscheint im neuen Licht als Teil meiner Co-Krankheit. Mein Bedürfnis hat also nichts mehr mit Abhängigkeit vom anderen in der Erfüllung zu tun, sprich Unfreiheit, sondern, wenn ich bei mir bleibe, wenn ich mit meinem Wissen über mich darauf schaue weiß ich, es ist kein „Bedürfnis von jetzt“, es war so was wie ein Eintauchen in die Vergangenheit.

… und als habe es für diese Erkenntnis noch ein Untermauern gebraucht folgt ihr an anderer Stelle ein Kommentar mit dieser Aussage.

Jetzt, wo Wissen und Bedürfnis wieder in Harmonie sind ist das Gefühl von Unfreiheit gegangen.

Ich bin gespannt ob Freiheit immer in der Harmonie zwischen Wissen und Bedürfnis liegt oder ob ich sie auch wo anders verlieren kann.

Ps: ich habe mal wieder das dringende Bedürfnis euch für eure Begleitung, in gleich welcher Form zu danken.

Das Leben ist schön.

3 Kommentare zu „Von Wissen, Bedürfnis und Freiheit (3)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s