Meine Stärken, meine Schwächen


Ein Leben lang bin ich immer wieder mit dem konfrontiert worden was ich nicht kann. 

Die beiden älteren Geschwister die schon immer alles konnten und wussten ehe ich es lernte.  Die Frage ob es statt der 95/100 im Zeugnis nicht auch für die 96 gereicht hätte.  Mal war ich zu dick, dann zu dünn.  Ob beim Turnen, Ballett oder Musikakademie es gab immer nur die negative Rückmeldung wenn es nicht der erste Platz war, usw.  

Es gab kein Lob.  Motivation bestand darin vermeintliche Misserfolge zu bestrafen. 

Die ganze Beachtung galt immer dem Fehler oder der Unzulänglichkeit.  Ich tat es dann den anderen gleich, wurde sehr streng zu mir.  Meine  Energie wurde darauf verwendet mich zu perfektionieren, meine Schwächen aus zu merzen.

Meine Entwicklung in den letzten Monaten hat mir erlaubt meinen Blick auf mich zu ändern.  Ich konnte auf meine Stärken schauen und durfte mich mit meinen Schwächen annehmen.

Wenn ich meine Schwächen annehmen statt sie zu bekämpfen wird Raum und Energie frei für meine Stärken.  Plötzlich erkannte ich Dinge die ich gut kann, die mir leichter als anderen fallen, für die ich Talent habe.  Das war schön, aber war es mir nützlich?

Als ich Franziskas Grabrede gehalten habe merkte ich, dass ich nicht zittere, was mir sonst bei solchen Gelegenheiten zu eigen ist.  Heute dann stehe ich ohne Vorwarnung und Vorbereitung vor 20 Touristikern und erläutere ein Projekt und hatte nicht einmal einen Anflug von Unbehagen.

Jetzt weiß ich, es hat mit meiner Sicht auf mich selber zu tun.

Auf meine Schwächen schauen macht mich schwach, auf meine Stärken schauen macht mich stark.

Werbeanzeigen

21 Kommentare zu „Meine Stärken, meine Schwächen

    1. Ich muss jetzt Bianca mal hier drücken: die Erkenntnis das Selbstverantwortung bedeutet, sich selbst ausreichend antworten zu können, war mir bis jetzt, so, noch nicht gekommen. Ich finde sie einfach umwerfend, einleuchtend und genial. Danke, Bianca :-*

      Liken

  1. Sehr richtig!! Jeder hat seine Stärken und die muss man erkennen.
    Und da ist man besser als mancher andere. Obwohl das eigentlich unwichtig ist. Wichtig ist, sich sicher zu sein
    LG

    Liken

    1. „Wichtig ist, sich sicher zu sein“

      Danke fürs drauf schauen, für deinen Blickwinkel „mir meiner sicher sein“, ich kann mich auf mich verlassen.

      Danke fürs erkennen helfen und deinen Besuch bei mir 🙂

      Liken

  2. „Auf meine Schwächen schauen macht mich schwach, auf meine Stärken schauen macht mich stark.“

    Wenn ich Dir so zu schaue……..bin ich gespannt, wie lange Dich, auf Deine Schwächen zu schauen, noch schwach machen wird/kann…….
    Ich bin ziemlich überzeugt davon, dass einem eine Schwäche, die man akzeptiert, weder Angst machen kann noch schwächen……
    …mein Kopf macht grad eine Verknüpfung….zu Deinem blog davor……

    Liken

      1. „Liebe als Schwäche?“

        so lange die rosarote Brille…..Du weißt schon.
        und ja, so lange wir aus eine abhängigen Liebe nicht raus kommen.
        Ich hab eine Schwäche für Dich….schmunzle: sagt man nicht so?
        Warum auch nicht, wenn wir gut damit klar kommen.

        Liken

        1. nein?

          „Warum auch nicht, wenn wir gut damit klar kommen.“

          „Das Gefühl anzunehmen und es nicht mehr fortjagen zu wollen, hilft seltsamerweise, sich aus seiner Abhängigkeit zu befreien.“

          Ich hätte es gleich schreiben sollen als ich es dachte….sonst ist es meist weg. Aber so in etwa könnte der Gedankengang
          gewesen sein. Liebe ist anfangs sicher Schwäche, damit wir all ihre Schwächen übersehen….auch die, dass sie uns möglichweise schwächt, statt stärkt. Liebe sollte nach meiner Ansicht stärken und nicht schwächen….und ich würde mich aus jeder Beziehung zu befreien versuchen, die das nicht tut. Nach Deinen Worten, im vorigen Blog, ist Dir das gelungen.

          Liken

  3. ich finde wäre das eine oder andere nicht …mal mehr mal weniger ..gäbe es zu wenig grund und gelegenheit an sich zu arbeiten und daran zu wachsen ………..ich finde sie sind das salz in der suppe …………….sonst wäre es alles ganz schön fad !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    das leben ist bunt ,es bedarf der vielen veränderungen …….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s