Adventskalender 15. Türchen – Ich bin es wert geliebt zu werden

Liebes Du,

im elften Türchen letztes Jahr schrieb ich dir:

„2011 ist das Jahr in dem ich lernte, dass ich mir Liebe nicht verdienen kann. Ich will lernen und darauf vertrauen, dass ich es wert bin geliebt zu werden. Es fällt mir schwer so was über mich zu schreiben, denken, glauben oder gar wissen. Es wird ein sehr langer Weg und ich habe keine Ahnung was mich darauf erwartet.“

Ich habe im Laufe des Jahres das Thema nicht aus den Augen verloren, ganz im Gegenteil. Mir wurde sehr schnell bewusst, dass es mir unmöglich wurde an die Liebe eines anderen zu glauben wenn nicht einmal ich mich selber annehmen konnte wie ich bin, geschweige denn lieben.

„Ich bin es wert geliebt zu werden“ war kein Ruf nach außen an dritte, sondern ein Appell an mich selber. Es wurde mir zum Mantra.

Wen forderte ich da auf wen zu lieben? Ich durfte nicht wieder in die Falle tapsen und mir dieses geliebt werden verdienen wollen, auch nicht mir selber gegenüber. Es ging um die die ich bin, mit ihren Talenten, Fähigkeiten aber auch mit ihren Defiziten und Grenzen, das eine nicht benutzend, das andere nicht überspielend.

Mir wurde bewusst, dass vor lauter „mir liebe verdienen wollen“, vor lauter tun ein Stück von meinem sein in Vergessenheit geraten war. Es war wie ein neu entdecken meiner selbst.

Mit großer Angst es könne mir an Demut und Bescheidenheit fehlen schaute ich auf meine „schönen“ Seiten und zum ersten mal mit Geduld und Annahme auf meine Grenzen.

Ich kam weg von der ablehnenden Haltung die ich mir gegenüber viel zu oft und zu lange gehabt hatte und das fühlte sich sehr gut an.

Zum ersten mal in meinem Leben rannte ich nicht permanent irgendeinem geliebt werden hinterher. Es ist zu mir gekommen.

Der Mensch der mich zur Ohnmacht zwang, bei dem es nicht in meiner Macht stand auch nur irgendetwas zu tun, mir seine Liebe zu verdienen, von diesem Menschen wurde mir folgendes zugetragen. Sie hat eines ihrer Kinder gefragt: „Darf ich sagen, dass ich Bisou sehr lieb habe?“

Ja, dein Kind konnte damit umgehen und mir machte Franziska damit ein unsagbares Geschenk: ich wurde dafür geliebt der Mensch zu sein der ich bin.

„Ich bin es Wert geliebt zu werden“ Dieser Satz fühlt sich jetzt ganz anders an, es fällt mir nicht mehr schwer es zu schreiben und obwohl mein Weg noch nicht vollendet ist weiß ich, er wird mein.

Heute verabschiede ich dich mit einem liebevollen „Du bist es wert geliebt zu werden“, von dir, von mir und allen anderen.

Deine Bisou

10 Kommentare zu „Adventskalender 15. Türchen – Ich bin es wert geliebt zu werden

  1. puuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh……………………………………*schwitz

    sag ich doch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich habe Dich lieb …………………………

    Gefällt mir

  2. Liebe deinen Nächsten WIE DICH SELBST- eines der schwersten Gebote aber ein so wichtiges…denn es sagt aus: Liebe Dich- denn du bist es wert:) Oweia hinter dir herstaune- ich komme langsam nach- versprochen

    Gefällt mir

    1. Er führt durch mein Jahr und da hat das Leben mich durch geführt.

      Es ist auch für mich spannend, weil ich jetzt z.B. noch kein Thema für heute habe und an so manchem Abend bin ich dann erstaunt darüber was am Ende zu lesen ist.

      Gefällt mir

  3. Gestern auf einem Weihnachtsmarkt entdeckte ich ein riesiges Schild …

    „Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten.“

    …. interessante Sichtweise, wenn man seinen Wert nicht kennt und glaubt, Liebe verdienen zu müssen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s