Von Ängsten

Von Ängsten.


Nichts ist so schlimm wie den geschlossenen Schrank anstarren.

Öffne ihn.

Was auch immer heraus kommt, es wird dich nicht erschlagen.

Es ergiesst sich auf den Boden und bei jedem teil hast du die Wahl:

„Hebe ich es auf und pflege ich es oder entsorge ich es?“

 

Dir eine grosse Mülltonne in dein Zimmer male.

 

31 Kommentare zu „Von Ängsten

  1. *grinsenmuss*

    In meiner Küche steht eine kleine pinke Mülltonne.
    Sie wurde mir geschenkt.
    Es steht mit Edding gekritzelt drauf:

    „Für den Restmüll! Liebe Grüße R.“

    Er (heute trockener Alkoholiker) sagte:

    „Ein bisschen Restmüll darf immer bleiben, nachdem die großen Berge auf die Mülldeponie gefahren wurden“.

    Also bloß den Anspruch nicht zu weit oben ansetzen 😉

    Gefällt mir

  2. man sollte sich eben nur an das alte, was einem auch im leben was gebracht hat, an positivem behalten ….das negative hat uns geprägt !!!!!!

    ausmissten bringt immer neue farben und duft 🙂 mit sich ….

    komm wir pfloppsen mal wieder …..

    Gefällt mir

  3. Ich würde eine solche Mülltonne nie selbst brauchen. Würde sie nie jemanden in ihres oder seines Zimmer malen wollen, nicht einmal gedanklich, nicht imaginär…
    Dazu sind alle Dinge die sich in einem solchen Schrank befinden könnten viel zu wertvoll gewesen in den Momenten in denen ich entschieden hatte sie in diesem Schrank aufzubewahren.
    Aber vielleicht bin ich ja auch nur ein krankhafter Messie…

    Gefällt mir

    1. Manchmal befinden sich in solchen Schränken aber Dinge, an die man sich nicht erinnern will.
      Die man verbannt hat um sie nicht zu sehen, weil sie in dem Moment als man sie bekommen hat, zu sehr geschmerzt hätten.
      Und dann hat man sie nie mehr hervorgeholt und sie wogen immer schwerer.
      Und irgendwann nimmt dir die Schwere die Luft zum Atmen und zum Leben.

      Dann freust du dich wenn du eine Tonne gemalt bekommst.

      Gefällt mir

      1. Ein klares „Ja.“ von mir zu dir und deiner Ausführung, deiner Sicht auf die Dinge, deiner, dir guttuenden Handlungsweise.
        Ich denke nur anders. Und es gibt auch für mich andere Gründe, die mir erlauben mich dann trotzdem, besser gerade deswegen, zu erinnern. Mich erinnern zu wollen.
        Nicht vergessen wollen.

        Das ist nur besser, Jacks, nur anders.
        Das bin ich.

        Gefällt mir

        1. Jeder hat seine eigenen Gründe wie und warum er den Schrank füllt.
          Und wie er damit umgeht was sich darin befindet.
          Vieles hat man vergessen und setzt sich vielleicht das erste mal damit auseinander.
          Solange nichts unbesehen in der Tonne landet, kann man immer noch entscheiden was man behalten möchte.
          Und jeder wird es für sich – richtig machen.

          Gefällt mir

        2. Wohl dem, der einen Schrank sein eigen nennt…
          Bei mir sind es immer nur Kartons. Und ja, die zu leeren und entsorgen, dabei hatte ich auch Hilfe. Dumm nur, wenn man dann feststellt, dass nach dem leeren nichts mehr blieb…

          Gefällt mir

        3. Ich möchte ihn nicht grundsätzlich leeren, nur ordnen und dabei auch manches ausmisten.
          Vieles davon ist auch gut und ich möchte es nicht missen, doch wird mir durch das Chaos der Blick darauf verwehrt.

          Gefällt mir

        4. Auch du hattest die Wahl auf zu heben und zu pflegen oder weg zu werfen.

          Wer alles/jeden weg wirft stellt notgedrungen irgendwann fest, dass ihm nichts mehr bleibt bis auf …

          … die möglichkeit in die Tonne zu greifen.

          Gefällt mir

  4. Ist die Tür nicht aus einem bestimmten Grund verschlossen und haben meine Ängste nicht manchmal recht mich daran zu hindern diese Türe zu öffnen?

    Ich hätte trotzdem Angst, dass mich irgendwas erschlägt….oder überrennt oder oder….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s