Die Andere – Heilige Nacht, stille Nacht

Die Andere – Heilige Nacht, stille Nacht


Diese bindet eine symbolische rote Schleife in ihren Tannenbaum.

Jener ist beim Aufstellen der Figuren bewusst, dass sie im Krippenspiel der Esel ist.

Diese spiegelt sich im Kamel, das im Januar mit denen aus dem Morgenland feiert.

Jene hat ein Gedeck für ihn aufgestellt und prostet ihm zu, zu oft.

Diese zündet eine Kerze in ihrem Fenster an, auf das er zu ihr findet.

Jene lächelt tapfer und redet sich ein es sei alles gut wie es ist.

 

Diese und Jene schauen in der Weihnacht gen Himmel, auf ein Zeichen ihres Sterns wartend.

Jene und Diese werden Engel genannt und dürfen doch in der Heiligen Nacht nie fliegen.

 

Diese, Jene, Jene, Diese, sie sind alle eines: die „Andere“

 

Heilige Nacht,

stille Nacht,

zu stille Nacht,

Weinnacht

11 Kommentare zu „Die Andere – Heilige Nacht, stille Nacht

  1. ….und alles gehört dazu. Da ist Jener der ganz alleine sitzt und sich nur noch an Erinnerungen klammert, da ist einer der weint und doch all das ist Weihnachten ist auch die Heilige Nacht.

    Irgendwas ist anders in dieser Nacht, ist so, dass man weiß alles kann möglich sein, denn einmal irgendwann mal vor vielen vielen Jahren war mal was möglich was völlig unmöglich erscheint.

    So wie ein Treffer im Lotto eben:)

    Gefällt mir

  2. Eben „another silent night“

    Meine Großmutter hat mir so lange eingeredet, das Christkind sei ein Engel mit langem weißen Haar, bis ich mir ganz sicher war, daß es einmal an meinem Fenster vorbeigeflogen ist.

    (Marianne Sägebrecht)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s