6. Türchen: "Karamell Schnitten und gefüllte Champignon Köpfe"


Beim Öffnen des 6. Türchen strömen mir vielerlei Gerüche entgegen…


Deftige Erbsensuppe

Feiner Schokoladenkuchen

Jugoslawische Pommes frites

Schnitzel „für alle“

Ferkeleien

Karamell Schnitten und gefüllte Champignon Köpfe

Das Weltbeste Omelette

Laugenbretzel

Geflügelsalat

(röhrender) Hirsch

Türkische Pizza

 

Es geht mir wie Marcel Proust mit seiner Madeleine, über die Sinne tauchen Erinnerungen auf. 

Mir kommen Orte wie Hogwarths, Reeperbahn oder Mühlen in den Kopf. 

Ich sehe Menschen um Tische sitzen, höre reden und lachen.  Die Atmosphäre ist geprägt von Interesse, Respekt, Toleranz und Annahme.

Über den Duft schaue ich zurück auf bereichernde Begegnungen.  Danke euch die ihr euch hier wiedergefunden habt.  Dafür hat übrigens der Gammler gesorgt dem ich an dieser Stelle für sein Wort danke.

An euch andere ergeht der Wunsch auch bald mal das Brot mit euch zu teilen.

 

Der Kellner des Jahres:

„Mein Bruder kommt jetzt hier her (in das Jugoslawische Restaurant in dem wir gerade essen) soll ich ihn bitten für Sie bei Mac Donalds vorbei zu fahren und ihnen etwas mit zu bringen?“

47 Kommentare zu „6. Türchen: "Karamell Schnitten und gefüllte Champignon Köpfe"

  1. Und so ein Blog, wo in meiner Küche noch das reinste Chaos herrscht und ich nichtmal was kochen kann. 8| Nundenn – das ändert sich morgen. Kann ja nicht jeden Tag zu Oma essen gehen :))

    Waren wir eigentlich in 2010 mal zusammen essen?
    Nee, oder?

    Also 2011 ist dafür sicher vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeel Zeit.

    Hast du zwischen den Tagen (also eigentlich ab dem 20.12. schon) irgendwann mal frei?

    Freue mich schon! (Ich freue mich gerade ständig, wie mir auffällt ;))

    Gefällt mir

    1. Sitze hier mit Stundenplan, wenn es danach geht wären nur die Montage 20. und 27. frei (25. gehört der Familie)
      Deshalb planen wir lieber anders herum: du sagst mir wann du Zeit hast und ich schaue ob ich hier weg kann.

      Freue mich auch 🙂

      Gefällt mir

      1. Lächle……schöne Erinnerungen, oder??

        Was sind eigentlich jugoslawische Pommes??

        Übrigens hätte ich gern das Straußensteak 🙂

        Dotterle…..hört sich an wie Eidotter….lach
        Aber als Eierjunkie stört mich das nicht *g*

        Gefällt mir

        1. Hihi….so früh am Morgen….
          Bin schon seit 8:00 wach, hab schon Schnee geschippt, Kaffeautomat entkalkt, Holz reingetragen und nun gehts ans bügeln….aber erst mal ne Tasse Kaffee und ne Zigarette….
          Mensch ist das ein Stress :-)))

          Gefällt mir

  2. Ich hätte nun gerne noch das „beste Rührei der Welt“ hier gefunden, aber macht nichts, ich bin auch stets für deftigen Eintopf, sprich: Erbsensuppe, zu haben…

    „äh, kann ich noch Nachschlaag..?!“

    Gefällt mir

        1. …also, ich bezweifele, dass sie ihre Erbsensuppe in diesem Zustand, dieser Konsistenz, zurück möchte.
          Und, was Oma´slette betrifft, diesen heren Anspruch von Nouvelle Cuisine stelle ich nicht. Mir reicht da vollkommen mein, eigens für Aug´und Gaumen, kreiertes Rührei.
          Aber der Gedanke zählt, deswegen hier mein Dank, fürs Erwweitern des Speiseangebotes.

          Bon Appetit, ma Cher´

          Gefällt mir

        2. Dachte es ginge um das was du mir so meisterlich zubereitet hattest und das war ein Omelette und kein Rührei… aber gleich wie du es bennenen möchtest, es war lecker.

          Gefällt mir

    1. à votre service Monsieur

      Aperitif des Hauses mit 3 kleinen Köstlichkeiten
      Hausgemachte Terrine vom Hasen mit Haselnüssen und karamellisierten Birnen
      Hirschmedaillon aus der Keule mit Rotweinchampignonsoße und Rösti
      Der König unserer Wälder mit Saison- Gemüse und einer Ardenner Kartoffel
      Dessertvariation „4 Jahreszeiten“

      oder doch lieber

      Aperitifwein mit Häppchen aus regionaler Küche
      Räucherlachs des Hauses mit seiner Frühlingsgarnitur
      Duo von Schinken und geräucherter Ente des Hauses an Zwiebelkonfitüre und Chicorée
      Carpaccio vom Rind an parmegiano
      Milchferkelkotelettchen mit Kräutern, Frühlingszwiebeln, Birnen und frischen Kartoffeln
      Frische Erdbeeren mit Champagnerespuma und Minzeis

      Phoebe darf mit ins Kühlhaus und sich etwas aussuchen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s