Was ist "erklären"?


„Wie oft muss ich dir das noch erklären?“
fragte ich genervt

 und du entgegnetest ruhig: „Bis ich es verstanden habe“ 

Dinge sind nicht erklärt wenn etwas dazu gesagt worden ist, sie sind dann erklärt wenn wir sie verstanden habe.

 

Werbeanzeigen

39 Kommentare zu „Was ist "erklären"?

  1. **STIMMT**

    und wenn ich nun schon die halbe Nacht mit meiner PC Scheiße (sorry) verbracht habe,
    dann muss ich einfach zu *Erklärungen was sagen !!!

    Ich habe verstanden, das man alles sichern sollte, bevor es weg ist
    und so sehe ich das auch eben bei dir !!!

    Ruhig bleiben und nwarten, bis *ER es auch kapiert hat *smile

    Schönen… hoffentlich freien Montag Liebes….

    das Süße U.

    Gefällt mir

    1. Der Dialog ist ein alter, ich bin die die seit vielen Wochen auf Erklärungen wartet… ich kann dabei „ruhig“ bleiben, aber es macht was mit mir in der Position des „nicht verstehen dürfenden“ gehalten zu werden…

      Das mit dem Sichern… geht das?

      Gefällt mir

  2. „sie sind dann erklärt wenn wir sie verstanden haben“ …

    Zweifel anmelde* …. manchmal glaubt man auch nur, etwas verstanden zu haben und kommt in Zusammenhang mit eigenen Erfahrungen zu einem anderen Ergebnis.

    Ich wünsche dir von Herzen, richtig verstanden zu werden, aber auch Geduld, wenn das Erklären Zeit braucht.

    Gefällt mir

    1. Berechtigter Zweifel – da hilft es Ergebnisse ab zu gleichen. Was aber oft nicht passiert weil viele Menschen sich nicht vorstellen können das dies notwendig ist. Sogar wenn sie verletzendes verstehen lassen sie es lieber so stehen als nach zu fragen…

      —–

      Es gibt Dinge die andere Menschen nicht verstehen können und da reicht es mir schon wenn mir das was ich sage geglaubt wird und ich damit respektvoll behandelt werde.

      Die Geduld die nehme ich gerne, die brauche ich dringend. Der Miss Perfect in mir fällt es arg schwer „dumm gehalten“ zu werden und damit um zu gehen.

      Gefällt mir

  3. …nach daisy-s dream schaue und mich frage: Vielleicht sind Dinge auch für jeden Menschen anders verstanden. Was da heißt es geht nicht allein darum etwas zu erklären sondern sich zu begegnen. Ein Aufeinanderzugehen

    Aber das ist nur mein kleiner Gedanke dazu

    Gefällt mir

    1. Kein kleiner Gedanke, ein grosser.

      Die bereitschaft einander zu Begegnen ist die Basis ohne die es Erklärung gar nicht gibt.

      Den Satz schreibe, mir seiner Aussage in meinem Fall bewusst werde…

      Gefällt mir

      1. Wenn Begegnung nicht erwünscht ist, dann wünsche ich mir Respekt.

        Sollte wer mir Vorwürfe macht nicht soviel Respekt haben sie mir zu erklären?

        Werden sie ohne Erklärung nicht einfach böswilliges Verletzen?

        Gefällt mir

  4. …der andere hat verstanden, was auch immer er verstanden haben mag….wenn es ihm nicht mehr schlecht geht. Und wenn es mir nicht mehr schlecht geht, hab ich zu erklären verstanden, was mich bewegt…und was ich erklären wollte. (G.Z./ 08.11.2010)

    Gefällt mir

        1. Es geht um Vorwürfe an mich.
          Wenn sie aus sicht des Erklärenden (dessen der die Vorwürfe gemacht hat) für mich nicht verständlich sein müssen, muss ich doch davon ausgehen dass sie nur dem böswilligen verletzen dienten, oder nicht?

          Gefällt mir

        2. O.k. – mein Fehler. Ich ging davon aus, dass dir nur eine Antwort bzw. Reaktion des Erklärenden nicht verständlich (genug) war….

          und NEIN, du musst nicht davon ausgehen, dass ein Vorwurf dem böswilligen Verletzen gilt. Er basiert meines Erachtens auf einseitigem Empfinden und ist daher dem anderen schwer begreiflich zu machen, könnte aber auch dazu dienen, die eigene Verletzlichkeit zu tarnen.

          Gefällt mir

        3. Auch wenn man den Schmerz des anderen nicht begreifen kann, reicht es nicht die Not des anderen zu erkennen um die Bereitschaft zur Hilfestellung zu verspühren?
          Geht das nur wenn man zur empathie fähig ist?

          Gefällt mir

  5. Verständnis ist ein Schloss
    zur Tür des
    Miteinanders
    Der Schlüssel,
    nur einer von einigen.
    Seine Zacken:
    Erkennen und Begreifen.
    werden gefeilt,
    aus Worten, Bildern, Taten…

    Wenn der Schlüssel nicht passt, gibt es kein Verstehen,
    vielleicht fehlt ein Zacken, vielleicht muss aber auch nur nachgefeilt werden.

    Gefällt mir

  6. Das Nichtverstehen beginnt doch schon bei der Frage ob das, was als Vorwurf verstanden wird, auch als Vorwurf gedacht war?
    Das ist die Ausgangsposition.
    Und wenn da schon die Meinung der Beteiligten voneinander abweicht, baut sich jeder weitere Gedanke auf falscher Ausgangsposition auf.
    Da wird ein erklären unmöglich weil es tatsächlich garnichts zu erklären gibt.
    …nur etwas zu begreifen.

    Aber was weiß ich schon?!

    Gefällt mir

    1. In dem Fall hast du den Kern des Problems ja schon erkannt.
      Ein Missverständniss als Ausgangsposition.

      Gedanken bauen sich darauf nur auf wenn man das Missverständniss so stehen lässt…

      Aber du hast recht, wenn du nicht zu denen gehörst die auf den anderen zugehen können, wie willst du dann was darüber wissen…

      Gefällt mir

  7. Frage 1 kann ich jetzt nur für mich antworten und behaupten, dass ich schon schon im Vorfeld einer Reaktion versuche, negatives Empfinden „des Anderen“ zu vermeiden.

    Für Frage 2 und „Empathie“ habe ich mangels sprachlicher Sicherheit Wiki zu Rate gezogen …. interessant und möglicherweise aufschlussreich steht dort, dass die Fähigkeit zur Empathie auch negativ einsetzbar ist.

    Gefällt mir

    1. „… interessant und möglicherweise aufschlussreich steht dort, dass die Fähigkeit zur Empathie auch negativ einsetzbar ist.“

      Ein Gedanke auf den ich heute nicht schauen möchte, aber danke für die sich neu ergebende Denkrichtung, auch wenn ich sie jetzt nicht wahr haben möchte.

      Gefällt mir

  8. Manche Menschen wollen einfach nicht verstehen…
    da er Erklärende es dann immer wieder versucht …
    können sie auch einfach sagen
    „BIS ICH ES VERSTANDEN HABE“
    schon eine sehr verzwickte Situation…

    Situation:
    Er: Warum liebst du mich?
    Sie: Weil es einfach so ist!…
    Er: Ich versteh das nicht
    Sie: Nimm es doch einfach an
    Er: Erklär es mir…
    Sie: Hab ich schon tausende Male
    Er: …. !!!
    ……..
    Kann mich in den Wahnsinn treiben!!!

    Einen schönen Tag dir… :O)

    Gefällt mir

  9. Manche Menschen sprechen einfach unterschiedliche Sprachen.

    NLP hat mir geholfen, auch Sprachen zu verstehen, die ich vorher nicht gesprochen habe.
    Jede Menge Vokabeln hab ich dazu gelernt.

    Aber im Ernst: ich habe auch gelernt, dass ich nicht alles, was nicht paßt, passend machen muss. 😉

    Gefällt mir

    1. Zwei eifler Angler sitzen am See und angeln, dabei beobachten sie wie ein Mann aus einem Boot heraus fällt.
      Er taucht unter und wieder auf „Hilfe“ ruft er, taucht wieder unter und wieder auf „au secour“, und wieder unter und wieder auf „hulp“ und wieder unter und auf „help“ und dann taucht er endgültig unter.
      Der eine Angler schaut den anderen an und meint: „den hät doch besser schwommen jeliert statt sprochen“

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s