Keine Absicht

„Es war keine Absicht, das habe ich nicht gewollt“ sagst du.

 

Du glaubst deine Worte seien beruhigend.

 

Absicht, aus welchem Grund auch immer, wäre zwar nicht schön, aber beruhigend gewesen.

 

Dinge die „passieren“, die du „geschehen lässt“, die machen mich betroffen und nachdenklich.

11 Kommentare zu „Keine Absicht

  1. Passieren oder geschehen lassen und danach sagen, es war nicht meine Absicht, hat Verwirrendes für mich an sich !!!

    Ich überlege erst, was ich tue und sollte es dennoch mal falsch sein, sage ich gerne „Entschuldigung“

    Oftmals wird viel zu wenig nachgedacht, das man verletzt und ich unterstelle sogar, es passiert sehr oft mit voller Absicht…..

    wozu haben wir sonst unser *HIRN ???

    Gefällt mir

  2. ein Versuch, sich der Verantwortung zu entziehen, weil man etwas,
    was man geschehen, dem Selbstlauf überließ, ja nicht beeinflusst
    haben kann? „Das habe ich nicht gewollt.“spricht für die Erkenntnis, dass die Passivität nicht gut war. jedenfalls kam nicht: „was kann ich denn dafür oder, was geht mich das denn an.“ Manchmal ist es schwer zu entscheiden, was man geschehen lassen
    sollte und was nicht. Und manchmal ist man auch nur müde und aller Kämpfe überdrüssig.

    Gefällt mir

  3. hmmm – mit Absicht, so ganz bewusst wär nach noch übler….
    warum beruhigender ???
    Geschehen ist geschehen –
    und genau damit muss man dann leben …………….
    *DD* 😉 ~~~~~~~~~

    Gefällt mir

  4. vieles ist vielleicht gar nicht gewollt…
    schlimm sind Dinge die passieren, oft auch ungewollt und uns so sehr verletzen…
    Sie verursachen oft, dass wir uns fragen, mit wem und was wir es da eigentlich zutun haben.

    Dabei ist es egal ob gewollt oder ungewollt….

    Die Frage ist, wie der,der verletzt wurde damit umgeht. Ob das Fass schon überläuft oder ob er versteht und verzeihen kann

    Gefällt mir

  5. Also für mich ist ‚Es war keine Absicht, das hab ich nicht gewollt‘ ein zeichen dafür, das ich demjenigen keinen Gedanken wert war.

    Bin aber wohl ‚vorgeschädigt‘.
    Zu oft wurde ich aus Gedankenlosigkeit verletzt und empfinde sie deswegen als Mißachtung meiner Gefühle und meiner Person.
    Zumindest wenn es mein Partner ist!
    Wenn man jemanden liebt, schaltet man vorher sein Hirn ein, nicht hinterher!

    Aber wie gesagt, bin ‚vorgeschädigt‘ über Jahre und deswegen in dieser Beziehung nicht mehr wirklich tolerant.

    Freu mich aufs FÜHLEN können!!!!!!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s