Einstein via Carlder

„Wieso scheinen mich eigentlich alle zu kennen und zu mögen, aber kaum einer zu verstehen…!?“


Albert Einstein

 

Verstehen, begreifen, be-greifen.


Ich lasse mich nicht gerne greifen, fassen – winde mich wie ein Aal wenn jemand die Finger zu eng um mich legt, kurzum, ich gebe kaum jemandem eine Chance mich zu begreifen.


Jemanden verstehen heißt sehr viel Wissen über diesen Menschen haben, Wissen über seine Gedanken und Gefühle, Wissen über das was er gerade in allen Bereichen seines Alltags lebt und auch seine Vergangenheit kennen.


Meinem Gegenüber dieses Wissen vermitteln erfordert nicht nur das Vertrauen verschlossene Türen zu öffnen, sondern auch den Mut in den Keller zu steigen und einen Blick auf die Leichen zu werfen.


„Alles was sie ab jetzt sagen kann und wird gegen sie verwendet werden“


„Ich möchte gebrauch machen von meinem Recht zu schweigen, ich muss keine Aussagen machen die mich belasten könnten… und überhaupt ich sage nichts mehr ohne meinen Anwalt“


… und du?

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Einstein via Carlder

  1. „Jemanden verstehen heißt sehr viel Wissen über diesen Menschen haben, Wissen über seine Gedanken und Gefühle, Wissen über das was er gerade in allen Bereichen seines Alltags lebt und auch seine Vergangenheit kennen.“

    unterschreibe ich, jaaaaaaaaaaa !!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s